Fortbildungen

Ich lege großen Wert auf Weiterbildung. Zum einen, um meine Qualifikation zu festigen und zum anderen, um stets auf dem neuesten Forschungsstand zu sein.

Daher ist es für mich selbstverständlich, regelmäßig an entsprechenden Fort- und Weiterbildungsmaßnamen teilzunehmen. Hier ein Auszug:

2015

  • Manual Therapy for the Canine Spine, Laurie Edge-Hughes, PT, DVM, CCRP, CCRT, PTA, VT, CCRA, STAAR Symposium on Therapeutic Advances in Animal Rehabilitation,New Jersey, USA.
  • Water Works – A new Perspective: Using Functional and Physical Techniques to Direct Aquatic Therapies, Tania Costa, DVM, PT, CCRP, CCRT, VT, PTA, CCRA, STAAR Symposium on Therapeutic Advances in Animal Rehabilitation,New Jersey, USA.
  • Logical Approaches to Therapeutic Exercises for the Neurological Patient, Rob Porter, DVM, PT, CCRP, CCRT, VT, PTA, CCRA, STAAR Symposium on Therapeutic Advances in Animal Rehabilitation,New Jersey, USA.
  • Mobilisation nervaler Strukturen Teil 1 + 2 (Dierlmeier Konzept), Daniel Dierlmeier, PT, Bad Birnbach
  • Faszien als Sinnesorgan: Aktuelle Forschungstrends und deren praktische Umsetzung in myofasziale Behandlungstechniken, Dr. Robert Schleip, Humanbiologe (Dr. biol. hum.), Diplompsychologe, Heilpraktioker, München.
  • Funktionelle Anatomie des zentralen und peripheren Nervensystems des Hundes (Sektion eines Hundes), PD. Prof. Dr. Johann Maierl, Ludwig – Maximilian – Universität, München.

2014

  • Funktionelle Anatomie des Hundes (Sektion eines Hundes), PD. Prof. Dr. Johann Maierl, Ludwig – Maximilian – Universität, München.
  • Lahmheitsuntersuchung beim Hund, BBF, Kleintierkonkret, Baden-Baden. Dr. med. vet. D. Koch und M. Fischer.
  • Canine Faszientherapie Modul 1 – 3,Christiane Gräff, FBZ-vet, Karlsdorf-Neuthard.

  • Februar 2014: Hüftgelengsdysplasie – und das war`s? mit Univ. Doz. Dr. Ewald Koeppel.
    1. HD – wie schaut sie aus? Im Gangbild, im klinisch palpatoriachen BIld, im Röntgenbild?
    2. HD – was bewirkt sie? Lendenwirbelsäule und Kreuzbein, Halswirbelsäule und an den Extremitätengelenken?
    3. HD – was kann ich tun? Nachdenken, Schmerzentsorgung, nachhaltig.
    4. HD – leben damit. Weil es einfach funktioniert.

2013

  • Juni 2013: STAAR Symposium on Therapeutic Advances in Animal Rehabilitation, New Jersey, USA
    Acute Neuro-Rehabilitation: Strategies for Promoting Plasticity in small animal patients following Neurosurgery, Saddle Thrombus and FCE, Amie Lamoreaux Hesbach, MSPT, CCRP/T
    Myofascial Release and Strain/Counterstrain Techniques in the Canine, Charles Evans, CCRP/T, MPT, DVM
    Physical Therapy Differential Diagnostics for the Lumbo-Pelvic-Hip Region, Laurie Edge-Hughes, BScPT, MAnimST, CAFCI, CCRT
    Gait and Postural Changes – Can/Shouls we Intervene? Julia Tomlinson, BVSc, PhD, DACVS, CCRP, CVSMT
  • April 2013: Baden-Badener Fortbildungstage:
    Lahmheiten der Vordergliedmaße, Dr. Daniel Koch, Dissenhofen (CH)
    Die Vordergliedmaße des Hundes – in neuer, funktioneller Sicht, Dr. Martin S. Fischer, Jena (D)
    Konservative Behandlung der ED – Was ist möglich, Dr. Barbara Bockstahler, Wien (A)
    Erkrankungen des peripheren Nervensysthems, Dr. Franck Forterre, Bern (CH)
  • April 2013: Bildgebende Verfahren (Röntgenbild, CT, MRT) beurteilen und deren Konsequenz für die physiotherapeutische Behandlung, Dr. med. vet. Peter Rosin, Bad Kissingen
  • Februar 2013: Sezierkurs Hund, Zürich, CH

2012

  • August 2012: 7th international Symposium in Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy, University of Veterinary Medicine, Wien
  • März 2012: Interaktive Fallbesprechung orthopädischer Patienten, Dani Koch (Schweiz)

2011

  • September 2011: 2nd VEPRA-Conference, international conference, physical therapy and rehabilitation of animals, Warschau, Polen Thema: Spinal cord trauma – physical therapy and rehabilitation
  • März 2011: Neurologie, Leitsymptome, Lähmung, Franck Forterre, Bern, Schweiz
  • März 2011: Sektionskurs–Demonstrationskurs, Anatomie, Dr. Kremp, Speyer

2010

  • November – Dezember 2010: Akupunktur am Bewegungsapparat, Daniela Zimmermann, Heilpraktikerin für Mensch und Tier, FBZ-vet, Karlsdorf
  • November 2010: Elektrotherapieseminar, Martin Brune, FBZ-vet, Karlsdorf
  • Mai 2010: Gangbildanalyse, Dr. med. vet. Silke Meermann, FBZ-vet, Karlsdorf

2009

  • November 2009: 8. internationales Hundesymposium, Aschau im Chiemgau
  • Mai 2009: Aufbaukurs bei Dr. A. Zohmann, Vierbeiner Rehazentrum, Piding

2008

  • November 2008: 7. internationales Hundesymposium, Aschau im Chiemgau
  • Physiotherapie und Homöopathie, Sandra Bremicher, Tierärztin, FBZ-vet, Karlsdorf
  • Sportphysiotherapie, FBZ-vet, Karlsdorf
  • Hunde-Physiotherapiekongress Karlsruhe
  • Ganganalyse, funktionelle Anatomie, Triggerpunkte, Dr. Andreas Zohmann, Vierbeiner Rehazentrum, Bad Wildungen

2007

  • November 2007: 6. internationales Hundesymposium (Aschau im Chiemgau)
  • Triggerpunkt-Therapie, Fortbildung, Retho Zillig, München
  • Dorn-Breuss-Fortbildung, Dr. Belzer, Prien
  • Medizinische Trainingstherapie, Simseeklinik, Bad Endorf
  • Lymphdrainage nach Dr. Vodder, Wittlinger Therapiezentrum, Walchsee, Österreich
  • Cyriax-Konzept, DFZ Mainz
  • Sportmedizin, DFZ Mainz
  • Manuelle Therapie, OMT, Fortbildungszentrum Ebbe und Flut, Wremen, Niederlande

Ganz wichtig sind mir auch der richtige Umgang und die Kommunikation mit meinen vierbeinigen Patienten. Denn nur, wenn mir die Hunde vertrauen, kann eine Behandlung erfolgreich sein.

So habe ich bereits viele Seminare im Ausbildungs- und Seminarzentrum „animal learn“ bei Clarissa von Reinhardt absolviert:

  • Juli 2009: Probleme mit dem Hund erkennen: Analyse, Erstellung eines Trainingsplans, Buchtipps, Clarissa v. Reinhardt, Bernau
  • Calming Signals – die Beschwichtigungssignale der Hunde, Clarissa von Reinhardt, Bernau
  • Leinenaggression, Clarissa von Reinhardt, Grassau
  • Tellington-Touch- Kurse, Mirjam Cordt/Clarissa von Reinhardt, Bernau